Frohnaus Gärten und Häuser

Die besondere Eigenart des Frohnauer Siedlungsbildes entsteht durch das Zusammenwirken von baulichen und landschaftlichen Merkmalen. Großzügige Gärten mit begrünten Vorgartenzonen, Hecken, Obstgehölze und Bäume, die teilweise noch auf den früheren Waldbestand zurückgehen sowie eine geschickte Anpassung an das Geländerelief bewirken eine harmonische Einbindung der Bebauung in eine waldig geprägte Landschaft. In vielen Fällen leisten sorgfältig gestaltete Grundstückseinfriedungen, Gartenpavillons und andere Nebenanlagen einen eigenen Beitrag zur besonderen städtebaulich-landschaftlichen Qualität des Siedlungsgebietes. Sowohl landschaftliche als auch formale Gärten sind für Frohnau charakteristisch.

Das Frohnauer Ortsbild wird durch Einzelhausbebauung geprägt, darunter gut erhaltene Beispiele des Landhaustyps der Gründungsphase sowie eine Anzahl architektonisch besonders qualitätsvoller Villen der zwanziger und dreißiger Jahre. Walmdächer, Dachgauben, Ziergiebel, Erker, Fensterläden und Veranden zählen als stilprägend und sind heute noch erlebbar.

Alle Frohnaustellen im Überblick